Die erste Woche mit der Apple Watch, Fabian Geissler, Hack4Life

Die erste Woche

Vor einer Woche war es soweit. Meine Apple Watch ist in Österreich bei mir zuhause eingetroffen. Die Verpackung war gut, das Milanaise-Armband gefällt mir gut, der Akku hält lang genug, Workouts machen Spaß und gestern ist das erste Watch OS Update gekommen. Alles über meine erste Woche mit der Apple Watch.

Ich freue mich nach wie vor jeden Tag die Apple Watch vom Connector zu nehmen und über meinen Arm zu legen. Das Milanaise Armband fühlt sich noch genauso wie am ersten Tag an und mein Lieblings Watch Face habe ich auch gefunden. Doch bin ich mit der Apple Watch glücklich? Es gibt da einiges, das ich mir definitiv noch erwarte.

Watch OS 1.1 oder Watch OS 2.0

Watch OS 1.0.1 Update, Fabian Geissler, Hack4Life

Watch OS 1.0.1 Update

Apple wird auf der WWDC 2015 in San Francisco wohl eine neue Watch OS Version vorstellen. Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch hat sich für Entwickler ein neues Fenster aufgetan. Doch welche App läuft wirklich gut auf der Apple Watch? Sicherlich keine von einem Dritt-Hersteller. Das Problem bis dato ist immer noch, dass App vom iPhone geladen werden mussten. Das dauert dementsprechend lange, da Daten über Bluetooth übertragen werden mussten.

Auf der WWDC 2015 erwarte ich mir eine Schnittstelle, die es wenigstens Entwicklern erlaubt, bestimmte Ressourcen auf der Apple Watch direkt zu speichern. 6.2GB stellt Apple ja auf der Watch zur Verfügung für Fotos, Musik und Cache-Daten.

Fotos

Ein ausgewähltes Album kann man über die Apple Watch App auf dem iPhone synchronisieren. Das Übertragen der Bilder dauert anfangs einige Zeit, neue Bilder werden dann aber rasch hinzugefügt.
Ein Album?? Ich teile meine Fotos gerne auf Alben auf, aber nur ein Album auf die Apple Watch zu synchronisieren ist schon recht wenig. Ich hätte gerne mehr Alben. Ein weiteres Manko: Zoomen. Mit der Digitalen Krone kann man wunderbar zoomen, bei Fotos allerdings nicht weit. Öffnet man ein Foto über die Nachrichten App, kann man weiter hinein-zoomen. Gerade um Details zu erkenne, reicht der Zoom-Level nicht aus in der Fotos App.

Force Touch

Mit der Apple Watch wurde der Force touch vorgestellt. Einfach fester auf den Display drücken und man erhaltet in einigen Apps weitere Optionen. Hier liegt auch schon das Problem: eben nur in einigen. Force Touch sollte von jedem Entwickler, der seine App für die Apple Watch zur Verfügung stellt, verpflichtend sein. So muss man sich immer merken ob in einer App nun ein Force Touch möglich ist oder nicht.

Siri

IMG_0172… funktioniert auf der Apple Watch schnell und dank Watch OS 1.0.1 auch wesentlich präziser (Im Bezug auf „Hey Siri„). Siri kann zwar einiges, aber die Uhr komplett ohne Berührung zu bedienen? Fehlanzeige. Auf dem iPhone kann man Siri eine SMS ohne Probleme diktieren und anschließend per Sprachbefehl versenden lassen. Auf der Apple Watch schreibt Siri zwar Nachrichten, jedoch gibt es anschließend keine Möglichkeit diese über Siri zu senden.

Immerhin ist die Spracherkennung meiner Meinung nach auf der Apple Wach wesentlich besser als auf dem iPhone unter iOS 8.3.

Workouts

flow_startframeWorkouts über die Apple Watch machen Spaß und motivieren gleichzeitig (zumindestens mich). Vor der Apple Watch habe ich mit Runtastic Pro auf dem iPhone trainiert. Von Runtastic war ich es gewöhnt immer eine Karte mit meiner gelaufenen Strecke angezeigt zu bekommen. Da GPS sowieso während einem Workout aktiv ist, kann doch ruhig auch die Strecke grafisch auf einer Karte dargestellt werden. Wenn schon nicht auf der Apple Watch, dann in der Aktivitäten App auf dem iPhone.

Achja, apropos Aktivitäten App: Eine Integration in iCloud mit Zugriff über die iCloud Webseite wäre doch auch ein nettes Feature. So hat man immer und überall den Überblick über seine Aktivitäten und sieht zudem alles übersichtlich auf einem großen Bildschirm. Hier könnte man wieder weiterdenken: Monatsberichte, Freigabe von Daten, Download der Daten usw. aber das soll Thema eines Beitrages auf Hack4Life demnächst sein.

Fazit nach der ersten Woche

Die Apple Watch macht noch immer Spaß und ist in manchen Situationen äußerst hilfreich (Beitrag folgt). Werde ich die Smartwatch behalten? Kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen? All das kann ich noch nicht sagen, dafür brauche ich noch etwas Zeit. Und diese Zeit wird kommen. 🙂

Bis dahin könnt ihr gerne auf Facebook immer auf dem aktuellsten bleiben, mir bei Twitter folgen oder mich über das Kontaktformular kontaktieren. Wenn ihr Fragen oder Wünsche/Verbesserungen bezüglich Apple Watch und Watch OS habt, dürft ihr gerne ein Kommentar am Ende der Seite hinterlassen.

  1. ulrich

    In vielen Punkten stimme ich dir zu. Fotos nutze ich überhaupt nicht auf dem Apple Watch. Das ist mir einfach zu klein. Ansonsten bin ich sehr gespannt was die Entwickler demnächst noch für unseren kleinen Liebling herausbringen werden. Ich bin weiterhin ein Fan der Apple Watch

  2. Pingback: Hack4Life – Immer aktuell WWDC15: Das erwartet uns - Hack4Life - Immer aktuell

Kommentar verfassen